Szene aus dem Film: Da waren’s nur noch neun

Originaltitel : Ten little Indians
Großbritannien 1965
Laufzeit: 91 Minuten
Regie: George Pollock (Miss Marple – Der Wachsblumenstrauß, Mörder ahoi!)

Darsteller: Mario Adorf (Rossini, Der große Bellheim, Same Same But Different), Daliah Lavi (Im Stahlnetz des Dr. Mabuse, Catlow, Some Girls do), Marianne Hoppe (Kir Royal, Schicksal aus zweiter Hand)

FSK: frei ab 16 Jahren

Da waren’s nur noch neun

Nach dem gleichnamigen Roman von Agatha Christie

Zehn völlig unterschiedliche Menschen werden von einem Unbekannten eingeladen, das Wochenende auf einem Schloss in den Alpen zu verbringen. Das luxuriöse Anwesen liegt auf einem Berggipfel und ist nur mit einer Seilbahn zu erreichen. Vor Ort angekommen fragen sich die Gäste, warum sich der Gastgeber nicht blicken lässt. Die Verwunderung schlägt in sichtliches Unbehagen um, als sich der Hausherr beim Dinner mit einer Tonband-Botschaft meldet: Angeblich haben alle Anwesenden einen Menschen ermordet oder zumindest dessen Tod verschuldet. Jetzt - so die Botschaft auf dem Tonband - ist die Zeit der Vergeltung gekommen.

Diese Drohung ist durchaus ernst gemeint: Nach dem Abendessen liegt plötzlich die erste Leiche vor dem Kamin. Wer wird das nächste Opfer sein? Und wird es rechtzeitig gelingen, den Mörder zu entlarven… ?

Erschienen bei Sunfilm Entertainment als DVD.

 

Sie finden uns auch auf:

Facebook Youtube Youtube