Originaltitel: Irène
Frankreich 2002
Laufzeit: 98 Minuten
Regie: Ivan Calbérac

Darsteller: Cécile de France (Hereafter, Auberge Espagnole, In 80 Tagen um die Welt), Bruno Putzulu (Auf die Liebe, Der Lockvogel), Olivier Sitruk (Der Bibelcode, Guerreros, Der Lockvogel), Patrick Chesnais (Schmetterling und Taucherglocke, Die Vorleserin)

FSK: frei ab 12 Jahren

Irène

Irène ist sexy, intelligent und mit fast dreißig immer noch Single - allerdings wider Willen. Bei jedem neuen Kandidaten scheint das Desaster vorprogrammiert. Entweder der Kerl ist verheiratet und denkt nicht im Traum daran, seine Frau zu verlassen, oder er entdeckt, dass er eigentlich schwul ist . . .

Gleich bei ihrer ersten Begegnung mit dem attraktiven Kollegen Luca beschließt Irène, dass er der Richtige sein muss. Doch Luca ist mehr als bindungsscheu. Um jedem Konflikt aus dem Weg zu gehen, behauptet er einfach, er sei für ein paar Monate dienstlich in Tokio. Per Webcam spielt er ihr jedoch die große Leidenschaft vor.

Irène schwebt selig wie auf Wolken durch den Alltag und lässt sich nur widerwillig von den Ärgernissen der Realität auf den Boden zurückholen. Schon gar nicht von dem „alternativen“ Maler François, der Irènes neues Appartement renoviert und ziemlich eigenwillige Vorstellungen hat. Doch je mehr der charmante François, eigentlich Musiker und gerade von seiner Frau getrennt, sich für Irène interessiert, desto zickiger reagiert sie. Dass es dennoch heftig kribbelt, wenn François in ihrer Nähe ist, irritiert Irène umso mehr.

Erst als Lucas Schwindel auffliegt, entdeckt Irène, dass ihre wahren Gefühle François gelten. Aber François ist nicht mehr auffindbar.

Erschienen bei Studiocanal als DVD

 

Sie finden uns auch auf:

Facebook Youtube Youtube